Unterstützt von:

TV Limbach Herren 1 gewinnen 3:0 gegen VSG Saarlouis

Am Sonntag gewann der TVL vor einer stattlichen Kulisse gegen den Zweitplazierten VSG  Saarlouis klar mit 3:0. Nach Niederlagen in den letzten Jahren ging der TVL mit voller Motivation ins Spiel. Mit guter Stimmung nahm man dem VSG Saarlouis gleich am Anfang des 1. Satzes den Schneid ab und führte gleich mit 6:3. Aus einer stabilen Annahme heraus konnte Zuspieler Mathias Weber immer wieder geschickt die Angreifer in Szene setzen. Dabei hob sich besonders Oliver Spriess hervor, der fast fehlerfreie Angriffquote aufwies. Ebenso konnte man sich in der Abwehr steigern und so dem VSG immer wieder zu Fehlern zwingen. Der 1. Satz ging mit 25:22 an den TVL. Im 2. Satz hatte der TVL einen kleinen Hänger. Dennoch fing sich die Mannschaft wieder und holte Punkt für Punkt auf. Beim Stande von 18:18 machte Trainer Christian Skrotzki einen taktischen Wechsel, indem er Zuspieler Weber raus nahm und dafür Angreifer Johannes Müller rein brachte. Mit 3 super Blocks von ihm wurden die Angreifer zur Verzweiflung gebracht und der TVL setzte sich Punkt für Punkt ab und gewann den Satz deutlich mit 25:18. Im 3. Satz konnten Einwechselungen beim VSG keine Änderung im Spiel erzeugen. Der TVL dominierte den Satz. Lediglich beim Stand vom 17:10 für den TVL konnte der VSG durch Unkonzentriertheit im Spiel des TVL auf 17:14 aufholen. Doch Angreifer Felix Reinhardt und Tilmann Knödler konnten wieder durch ihre Angriffe Ruhe ins Spiel bringen. Auch die Mittelangreifer Malte Neuesüß und Lucas Hoffmann konnten sich das ein oder andere Mal durchsetzen und der 3. Satz ging mit 25:18 an den TVL. Mit einer starken Mannschaftsleistung konnte man den VSG Saarlouis verdientermaßen schlagen. Nun gilt es die Leistung auch mal bei Auswärtsspielen zu zeigen, um sich in der Tabelle weiter oben festzusetzen, weil wir von den Möglichkeiten her mit der Mannschaft dort auch hingehören. Christian Skrotzki

TV Limbach Herren 1 gewinnen 3:1 gegen TV sebamed Bad Salzig

Der TVL musste die Niederlage gegen den ASV Landau erst mal aufarbeiten. Personell konnte man wieder auf Libero Martin Becker und Außenangreifer Johannes Müller zurückgreifen. Dies gab wieder mehr Sicherheit in der Annahme. Der 1. Satz verlief  extrem spannend. Keine Mannschaft konnte sich absetzen. Beim Stand von 22:20 für den TVL hatte man sich einen kleinen Vorsprung herausgeholt. Der TV sebamed Bad Salzig kämpfte sich nochmal heran und ging mit 23:22 in Führung. Der TVL blieb aber konzentriert und nach der Einwechselung von Spielertrainer Skrotzki konnte man wieder egalisieren. Nach 2 Satzbällen für den TV B-S und nach 5 Satzbällen des TVL konnte man den Satz mit 31:29 für sich entscheiden. Im 2. Satz lief der TVL immer einen Rückstand hinterher. Man konnte nicht mehr aufschließen und der TVL verlor diesen mit 25:21. Im 3. Satz nahm man personelle Veränderungen vor. Oliver Spriess auf der Außenposition konnte sich wie Außenangreifer Felix Reinhardt gegen den gegnerischen Block durchsetzen. Auch im Block wurde es besser, sodass man den Druck auf die Angreifer des TV B-S erhöhte. Leider musste beim Stand von 18:16 für den TVL der Spielertrainer verletzungsbedingt ausscheiden. Dies brachte am Anfang bisschen Unruhe in die Mannschaft und der TVL lag dann mit 20:19 zurück. Dennoch steigerte man sich wieder, besonders in der Abwehr und Zuspieler Mathias Weber konnte seine Leistung wieder verbessern. Auch durch die Einwechselung von Johannes Müller in der Endphase konnte sich der TVL wieder auf die Siegerstraße bringen und gewann den Satz mit 25:22. Im 4. Satz lag man schnell wieder 3 Punkte zurück. In der Mitte des Satzes konnte man wieder auf 17:17 egalisieren. In dieser Phase konnte besonders Diagonalspieler Tilmann Knödler sich mit guter Block- und Angriffarbeit in Szene setzen. Bei 24:23 für den TVL konnte Bad-Salzig den Matchball abwehren. aber dann gewann trotzdem der TVL, verdient, mit 3:1 nach knapp 2h Spielzeit. „Wichtig war der Sieg gegen den letztjährigen Zweitplazierten, gut aufspielenden TV Bad-Salzig, um Selbstvertrauen für das nächste Heimspiel gegen den TV Saarwellingen zu tanken. Nun sind 2 Zuspieler Tobias Schuh und ich verletzt. Wir müssen sehen wie wir das kompensieren können.“ Christian Skrotzki

TV Limbach Herren 1 unterliegen TV Bliesen im Saarlandokalfinale 1:3

Voller Motivation, bedingt durch die große Zuschauerzahl sind wir gut in den 1. Satz gestartet. Ausgehend von einer guten Annahme heraus konnte Zuspieler Tobias Schuh die Angreifer des TVL gut in Szene setzen. Auch in der Blockarbeit und in der Abwehr konnte man immer wieder mal die Angriffe des Drittligisten TV Bliesen entschärfen. Keine Mannschaft konnte sich absetzen und der Satz verlief extrem spannend und für die Zuschauer sehr unterhaltsam. Bei 24:25 hatte man den 1. Satzball, den Bliesen noch abwehren konnte aber dann machte der TVL den Sack zu und gewann mit 27:25. Jetzt merkte auch der TVB dass es nicht zu leicht werden würde und begann konzentrierter und könnte sich beim Stande von 10:6 leicht absetzen. Doch der TVL kämpfte sich wieder heran und erspielte sich selbst einen knappen Vorsprung heraus. Der TVL war in dieser Phase für viele überraschend gleichwertig und hatte sogar den Satz mit 21:20 noch geführt. Doch durch leider vermeidbare Eigenfehler baute man den doch angeschlagenen Gegner Bliesen auf und dieser gewann den Satz mit 25:21. Im 3. Satz zog der TVB schnell durch eine Aufschlagserie davon. Der TVL konnte die überragende Leistung der ersten beiden Sätze nicht aufrecht erhalten, sodass der TVB seine Klasse nun fast ohne Gegenwehr aufspielte. Der Satz ging deutlich mit 25:11 an Bliesen. Im letzten Satz nahm der Trainer nochmal Veränderungen in der Aufstellung vor, um Einsatzzeiten der anderen Spieler zu ermöglichen. Die Luft war beim TVL leider raus. Auch dieser verlor der TVL mit 25:15. Dennoch bekam der TVL seitens der Zuschauer und des Bliesener Trainers Michael Hefter für die Leistung der ersten beiden Sätze. Ich bin stolz auf meine Mannschaft, die auf einem hohen Niveau spielte. Nun gilt es diese Leistung beim Auftakt in der Oberliga gegen den Regionalligaabsteiger ASV Landau abzurufen. Christian Skrotzki

Jugendspieler gesucht

Liebe Jugendliche, liebe Eltern,
für unser neues Jugendtraining suchen wir motivierte weibliche und männliche
Jugendliche ab 13 Jahren.
Start: 07.09.2018
Wann? Freitags 18:00 - 19:45 Uhr. Wo? Schulturnhalle Limbach, Talstraße 2.
Interesse geweckt? Komm’ vorbei. Wir freuen uns auf dich!
Bei Fragen melde dich gerne bei uns.
Ansprechpartner: Christian Skrotzki (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) und Nora Schmidt
(Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)
 
werbeflyer jugend freitag

Termine

Sa Nov 24 @19:00 - 11:59PM
VO: TV Limbach Herren 1 - TV Hechtsheim
November 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30

Besucht uns auf

TV Limbach Facebook Seite

youtube