Unterstützt von:

TV Limbach Herren 1 gewinnen 3:0 gegen VSG Saarlouis

Am Samstag gewann der TV Limbach das Derby auswärts gegen den VSG Saarlouis klar mit 3:0. Der TVL reiste ohne die Verletzten Eric Haas, Jonas Friedrich und die Verhinderten Martin Becker und Lukas Hoffmann zum VSG. Felix Reinhardt auf der Außenposition, Niklas Wolf auf der Mitte und als Ersatzlibero kam Tobias Schuh in die Startformation. Der TVL kam gut ins Spiel. Aus einer stabilen Annahme heraus konnte man die Angreifer gut einsetzen. Man hatte sich schnell einen 5-Punkte-Vorsprung herausgespielt. Auch in der Abwehr, wo sich besonders Tobias Schuh auszeichnete, konnte man die Angriffe des VSG abwehren und selbst die Angriffe für sich entscheiden. Der 1. Satz ging deutlich mit 25:19 an den TVL. Im 2. Satz steigerte sich der VSG. In der Konzentration ließ der TVL man ein wenig nach und so wurde es in diesem Satz spannend. Keine Mannschaft konnte sich absetzen und der VSG hatte sogar beim Stande von 24:23 einen Satzball. Durch einen taktischen Doppelwechsel mit Johannes Müller und Zuspieler Jens Paulus verstärkte man den Block. Durch einen Schnellangriff über Malte Neuesüß konnte man den Satzball abwehren und der TVL blieb in dieser Phase cool. Man holte durch einen starken Doppelblock von Müller und Wolf selbst einen Satzball heraus. Der VSG konnte nochmal ausgleichen. Aber dann war die Gegenwehr der VSG gebrochen und der TVL gewann den Satz mit 28:26.Im 3. Satz zeigte der TVL die Dominanz auf dem Feld. Felix Reinhardt und Oliver Spriess konnten sich immer wieder auf der Außenposition durchsetzen und mit Tilmann Knödler als starken Blockspieler ließ man dem VSG an dem Tag keine Chance. Beim Stande vom 20:13 wurde Zuspieler Jens Paulus nochmal eingesetzt um Spielpraxis zu bekommen. Der TVL gewann den Satz klar mit 25:16. „Durch eine geschlossene Mannschaftsleistung in allen Bereichen mit wenig Eigenfehler konnte man die VSG klar bezwingen. Besonders hervorzuheben sei der Einsatz von Tobias Schuh, der überragend in der Abwehr spiele und den Spielaufbau des TVL stabilisierte.“ Christian Skrotzki

TV Limbach Herren 1 verlieren 2:3 gegen LAF Sinzig

Am Sonntag kam der Tabellendritte LAF Sinzig zum Tabellennachbarn TV Limbach. Leider musste man aus organisatorischen Problemen die Heimspielstätte Altstadt in die Dorfhalle Limbach ausweichen. Somit war der Heimvorteil weg. Außerdem musste man auf Außenangreifer Johannes Müller krankheitsbedingt verzichten. Der urlaubsbedingt verhinderte Trainer wurde von Tobias Schuh vertreten, der auch als Ersatzlibero ab Ende des 3. Satzes zum Einsatz kam.

Nach 2h11min verlor der TVL äußerst knapp mit 2:3. Die beiden ersten Sätze verlor der TVL mit 23:25 und 24:26. Im 3. Satz bäumte sich der TVL auf. Es ging wie in den Sätzen zuvor hin und her. Keine Mannschaft konnte sich so richtig absetzen. Denoch behielt der TVL am Ende des 3. Satzes die Nerven und gewannen mit 25:23. Auch am Ende des 4. Satzes konnte man den Satz mit 25:23 gewinnen. Im Tibreak des fünften Satzes verlief es ähnlich dramatisch wie in den Sätzen zuvor. Leider fehlte diesmal am Ende des Satzes das Glück und verlor diesen knapp mit 15:13. "Wir waren auf Augenhöhe mit dem Tabellendritten. Leider hatten wir diesmal einwenig Pech gehabt", so Ersatztrainer Schuh.

Nun gilt es den Fokus auf Samstag gegen den Tabellennachbarn VSG Saarlouis zu legen. Im Hinspiel konnte man zu Hause mit einer überragenden Leistung mit 3:0 gewinnen. Doch Saarlouis ist eine spielstarke Mannschaft, die besonders zu Hause überzeugen kann. Es wird schwer werden, doch wir wollen den 4. Tabellenplatz bis Saisonende halten. Die letzten Spiele finden gegen Gegner statt, die hinter dem TVL liegen. Es gilt dort sich zu konzentrieren, um somit die notwendigen Punkte zu holen. Christian Skrotzki

TV Limbach Herren 1 gewinnen 3:1 gegen TV Saarwellingen

TV Limbach siegt auswärts gegen Saarwellingen. Am Samstag trat der TVL beim Tabellenletzten TV Saarwellingen an. Im 1. Satz nahm Trainer Skrotzki personelle Veränderungen vor. Jens Paulus als Zuspieler und Niklas Wolf auf der Mittelposition und Eric Haas Diagonal. Der TVL tat sich am Anfang schwer ins Spiel zu kommen. Man machte zu viele Eigenfehler und das Engagement ließ auch zu wünschen übrig. So brachte man Saarwellingen ins Spiel, der den Satz verdient mit 25:17 gewann. Im 2. Satz veränderte man die Aufstellung und brachte Tilmann Knödler auf die Diagonale rein und Mathias Weber auf die Zuspielposition. Der TVL steigerte sich im Block und in der Feldabwehr. Im gesamten Satz hatte der der TVS kaum Mittel sich dem besser aufspielenden TVL entgegenzustemmen und verlor deutlich mit 25:11. Im 3. Satz führte der TVL schnell mit 4 Punkten. Man hatte den TVS in dieser Phase gut im Griff und konnte den Satz mit 25:21 gewinnen. Im letzten Satz musste der angeschlagene Außenangreifer Johannes Müller pausieren, der von Eric Haas gut vertreten wurde. Der TVL lag ständig in Führung und der TV Saarwellingen wehrte sich zwar mit seinen Möglichkeiten, verlor aber den Satz mit 25:22. „Nach anfänglichen Schwierigkeiten hatte man den Tabellenletzten doch im Griff. Dennoch muss man sich steigern, um im nächsten Heimspiel in 2 Wochen gegen den Tabellenzweiten LAF Sinzig zu gewinnen.“ Christian Skrotzki

TV Limbach Herren 1 verlieren 0:3 gegen TV sebamed Bad Salzig

Am letzten Samstag spielte der TV Limbach beim Tabellenführer TV Bad Salzig. Der TVL verlor deutlich mit 3:0.

Nach dem tollen Heimspiel gegen den Tabellenzweiten ASV Landau fuhr der TVL voller Hoffnung zum Tabellenführer. Doch leider konnte man an die Leistung des vergangenen Spieltags nie anknüpfen. Im 1. Satz lag der TVL schnell zurück. Im gesamten Satzverlauf konnte man Salzig nie in Verlegenheit bringen und verlor deutlich mit 25:15. Der 2. Satz verlief einwenig besser. Man konnte aber kaum überzeugen und trotzdem mit Bad Salzig mithalten. Man führte sogar nach einer Schwächephase von Salzig sogar mit 20:16. Doch dann verstand der TVL nicht den Vorsprung auszubauen. Salzig holte Punkt für Punkt auf. In dieser Phase war der TVL im Angriff nicht im Stande sich mal durchzusetzen. Ohne Punktgewinn verlor man diesen mit 25:20. Auch im 3. Satz konnte man sich leider in allen Mannschaftsteilen nicht steigern. Trotz schwacher Leistung konnte man den Satz noch spannend gestalten. Beim Stande von 20:20 machte der TVL zwei Aufschlagfehler und beim 23:23 wurde der TVL außerdem vom schwachen Schiedsgericht noch benachteiligt, sodass man den Satz knapp mit 23:25 verlor. "Ich war enttäuscht von meiner Mannschaft, die in keiner Phase des Spiels an ihre Leistung zur vorigen Woche anknüpfen konnte. So geht es die ganze Saison bereits, dass wenn alle Normalform bringen wir jeden schlagen können und an anderen Spielen, vor allem in den Auswärtsspielen die Mannschaft versagt. Es fehlt einfach die Konstanz, um vorne mitspielen zu können." Nun gilt es am nächsten Auswärtsspiel gegen den Tabellenletzten Saarwellingen wieder zu überzeugen, um zu gewinnen. Da nun der TVL sich im Mittelfeld der Liga bewegt, werden von Trainer Skrotzki nun Spieler eingesetzt, die in dieser Saison noch wenig zum Einsatz kamen, um Spielpraxis zu bekommen. Christian Skrotzi

Termine

Keine Termine
Mai 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31

Besucht uns auf

TV Limbach Facebook Seite

youtube