Unterstützt von:

TV Limbach Herren holen Double

Am Sonntag ging es zu den Endspielen des Landespokals nach Quierschied.  Im ersten Spiel musste der TVL gegen den Bezirksligisten Quierschied 3 ran. Spielertrainer Skrotzki ließ am Anfang die 2. Garde ran. Im 1. Satz tat sich der TVL ein bißchen schwer und gewann diesen nach einem deutlichen Rückstand noch mit 25:23 Im 2. Satz lief es ein bisschen besser. Doch Konzentrationsschwächen und Leichtsinnsfehler ließen die junge Mannschaft des TVQ immer wieder ran kommen. Doch am Ende gewann det TVL mit 25:22. Der 3. Satz verlief einwenig deutlicher, den man mit 25:19 und das Spiel somit standesgemäß mit 3:0 gewann. Der  TV Scheidt gewann das 2. Halbfinale gegen den SVK Zweibrücken knapp mit 3:2.

Im Endspiel musste Spielertrainer auf wichtige Spieler wie Reinhardt (Zuspieler) und Mittelangreifer Friedrich verzichten. Edinger Rouven auf der Mittelposition und Bakhah Anas auf der Libero halfen aus. Im 1. Satz kam TVL eigentlich gut ins Spiel, baute seine Führung immer wieder aus. Beim Stand von 18:14 für den TVL verhalfen Annahmefehler zum schlechten Spielaufbau. Der TVS holte auf und gewann  den Satz knapp mit 25:23. Auch im 2. Satz kam der TVL nur schleppend ins Spiel. Beim Stand von 12:8 für den TVS wechselte sich Spielertrainer Skrotzki auf der Zuspielposition ein. Es gab mehr Stabiltät im Spielaufbau. Die Angreifer konnten wieder zu ihrer Stärke zurückkehren. Der Satz ging mit 25:22 an den TVL. Auch im 3. Satz konnte man den Schwung mitnehmen. Man baute den Vorsprung auf 4 Punkte aus. Doch der TVS kämpfte sich wieder heran. Nach schönem Fight konnte der TVL  den 3. Satz mit 25:23 für sich entscheiden. Im 4. Satz konnte kein Team sich so richtig absetzen. Doch in der Schlussphase behielt der TVL die Nerven und gewann diesen verdient mit 25:22.

" Ich bin froh, dass wir trotz Personalmangel und Positionsumstellungen das Double nach der Meisterschaft holen konnten und dies zu einem perfekten Saisonabschluss wurde." Damit  qualifizierte sich der TVL für das Viertelfinale im Saarlandpokal, welches am 6.5. in Bliesen ausgetragen wird.

TV Limbach Herren startet mit Doppelerfolg ins neue Jahr

Der TV Limbach startete gut ins neue Jahr. Mit den beiden 3:0- Erfolge gegen den Tabellendritten TV Wiesbach und den 5. der Liga den TV Saarwellingen II klettert der TV Limbach voerst auf den Tabellenplatz eins. Der TVL musste kurzfristig verletzungsbedingt auf den Mittelangreifer Jonas Friedrich verzichten. Glücklicherweise konnte Spielertrainer Skrotzki auf den ehemaligen Spieler Simon Günnewig, der in Bulgarien studiert und auf Kurzurlaub da war, zurückgreifen. Günnewig spielte in beiden Spielen sehr stark.
Im ersten Spiel des Spitzenspiels kam der TVL im 1.Satz nur schwer ins Spiel. Es wurden viele unnötige Fehler gemacht, so dass der TVL schnell mit 5:1 und 10:4 in Rückstand geriet. Im Laufe des Satzes steigerte sich der TVL. Aus einer stabilen Annahme heraus konnten die Angreifer immer wieder gut in Szene gesetzt werden. Punkt für Punkt holte der TVL auf und die junge Mannschaft des TVW wurde nervöser.Beim Stand von 21:21 egalisierte erstmals der TVL und erspielte sich danach einen 24::21 Vorsprung. Doch am Ende holte der TVW zum 24:24 wieder auf. Doch der TVL blieb ruhig und entschied mit 26:24 den Satz für sich. Der 2. Satz begann ähnlich. Unkonzentriertheiten verhalfen dem TVW abermals für einen Vorsprung.Ständig lief der TVL einen 4-Punkte Rückstand hinterher. Spielmacher Reinhardt setzte immer mehr die starken Mittelangreifer Lukas Hoffmann und Günnewig ein. So wurde das Spiel des TVL variabler und Punkt für Punkt holte man auf Der TVL steigerte sich im Block und in der Abwehr und setzte immer mehr den TVL unter Druck. Mit 23:22 ging der TVL erstmals in Führung und gewann am Ende knapp mit 25:23. Nach den 2 spannenden Sätzen wurde endgültig die Gegenwehr des TVW gebrochen. Müller und Haas konnten im Angriff kaum noch gestoppt werden und nach einer Aufschlagserien von Tim Reith war kaum noch Gegenwehr vorhanden. Deutlich und verdient gewann der TVL den Satz mit 25:13.
Im 2. Spiel nahm Skrotzki einige personelle Veränderungen vor. Auf der Zuspielerpostion ging Mathias Weber ans Werk und ebenso Harald Wolter auf der Außenposition. Beide machten ihre Sache gut. Der TVL startete voller Elan ins Spiel. Bis der TVS sich besinnen konnte hatte man einen großen Vorsprung herausgeholt.Mitte des Satzes kam auch Rainer Bonn wieder zum Einsatz, um Spielpraxis zu erhalten. Den Satz gewann der TVLdeutlich mit 25:14. Im 2. Satz war die Dominanz gegenüber dem TVS zu groß und der TVL entschied diesen mit 25:16. Auch der 3. Satz gewann der TVL mit 25:20.
"Wichtige Erkenntnis nach der Winterpause war, dass die Mannschaft stabil und für die nächsten wichtige Spiele gut gerüstet ist.".
Am 28.1. findet in Scheidt das nächste wichtige Spiel gegen den Tabellen-Vierten statt.

TV Limbach sichert Platz 2 nach Beendigung der Vorrunde mit 3:0 Sieg gegen TV Saarwellingen 2

Am Samstag hat der TV Limbach auch sein 7. Spiel in Folge gegen den TV Saarwellingen mit 3:0 gewonnen. Gegen den 6. der Verbandsliga ging der TVL als klarer Favorit ins Spiel. Im 1. Satz konnte sich der TVL schnell einen Vorsprung herausspielen. Die Eigenfehlerquote konnte gering gehalten werden und der gegnerische Block wurde immer wieder mit gut herausgespielten Spielzügen überwunden. Deutlich gewann der TVL den Satz mit 25:15. Auch im 2. Satz war  der TVL sehr überlegen. Immer wieder konnten aus einer stabilen Annahme heraus die Angreifer gut eingesetzt werden, wobei sich besonders der Hauptangreifer Johannes Müller mit fast fehlerfreier Quote hervortat. Der Satz ging sehr deutlich mit 25:11 an den TVL. Im 3. Satz schlichen sich im TVL-Team wieder Leichtsinnfehler ein, so dass sich der TV Saarwellingen mitte des 3. Satzes einen großen Vorsprung (19 :12) erspielte. Mit personellen Umstellungen, wie Felix Reinhardt auf der Außenpostion, der sehr druckvoll im Angriff agieren konnte, wurde der TVL wieder ins Spiel gebracht. Punkt für Punkt konnte der TVL sich wieder herankämpfen und zum 24:24 ausgleichen. Nach der Abwehr von 2 Satzbällen konnte der TVL dennoch diesen Satz mit 28:26 für sich entscheiden. Durch diesen Sieg konnte sich der TVL auf dem 2. Platz etablieren und den Rückstand zum Tabellenführer TV Quierschied verkürzen, da dieser gegen den TV Scheidt verlor. "Nun gilt es den Schwung ins neue Jahr mitzunehmen, um dann den Weg an die Tabellenspitze in Angriff zu nehmen".

TV Limbach 1 schlägt TV Klarenthal 1 mit 3:1

6. Sieg in Folge. Der TV Limbach gewann am Wochenende gegen den TV Klarenthal mit 3:1. Der TV Limbach musste durch den krankheitsbedingten Ausfall, auf Mittelblocker Jonas Friedrich verzichten. Dafür sprang Fabian Buksch auf die für ihn ungewohnte Position ein und machte seine Sache sehr gut. Im 1. Satz musste sich der TVL durch die Umstellungen neu einstellen. Am Anfang wurden noch sehr viele Eigenfehler produziert, so dass der TVL einem Rückstand hinterher laufen musste. Gegen Ende des Satzes glich der TVL noch zum 21:21 aus. Doch durch 3 fragwürdige Entscheidungen des Schiedsgericht verlor der TVL den Satz knapp mit 25:23. Im 2. Satz kam der TVL besser in

img 3930

das Spiel. Die Eigenfehler konnten reduziert werden. Auch die Angriffsquote verbesserte sich. Der TVL spiele sich einen Vorsprung heraus. Doch durch Unkonzentriertheiten kam der TVK nochmal heran und konnte zum 23:23 ausgleichen. Nach dem 3. Satzball konnte der TVL diesen für sich mit 27:25 für sich entscheiden. Dannach lief es für den TVL immer besser. Dabei war Johannes Müller auf der Außenposition besonders hervorzuheben, der mit harten, aber klugen Schmetterschläge den TVK-Block immer wieder überwinden konnte. Der TVL gewann den Satz sicher mit 25:19. Auch im 4. Satz blieb der TVL weiter konzentriert und konnte immer wieder den starken Mittelangreifer Hoffmann gut in Szene setzen. Durch eine gute Feldabwehr wurden die Angriffe des TVK immer mehr entschärft werden und der Jungster Tim Reith konnte sich nach seiner Einwechslung im 2. Satz immer besser in das Spiel einbringen. "Der positiveTrend meiner Mannschaft hält an und Umstellungen konnten wir gut kompensieren".Nun hat sich der TVL auf dem 2. Platz festgesetzt und kann mit einem Sieg gegen den TV Saarwellingen2 im nächsten Spiel auf diesem überwintern.

 

 

Spielbericht: Meisterschaftsspiel 22.3.14 TV Quierschied I

TV 06 Limbach Volleyball, Herren 1 holen Meisterschaft in der Verbandsliga! Die erste Herrenmannschaft musste am letzten Spieltag in Losheim gegen den Tabellenzweiten aus Quierschied antreten. Da Quierschied in der Tabelle nur ein Punkt hinter Limbach lag kam es zu einem echten Endspiel um die Meisterschaft. Beide Mannschaften dominierten die Verbandsliga und hatten jeweils erst ein Spiel verloren. Quierschied mobilisierte alle Fans und reiste mit einem Fanbus an. Mit Pauken und Trommeln wollten Sie Ihre Mannschaft zur Meisterschaft und den Aufstieg in die Oberliga führen. Dementsprechend war auch die Stimmung in der Halle. Die etwa 80 Zuschauer sahen ein spannendes Endspiel bei dem beiden Mannschaften alles abverlMeister Limbach 2014angt wurde.

Limbach ging mit einigen Verletzungssorgen in die Partie. Hoffmann Lukas fiel mit einer Schulterverletzung aus und Sebastian Preis ging angeschlagen ins Rennen. Das Spiel in der Vorrunde konnte Quierschied mit 3:2 gewinnen. Damals war es ein Spiel auf Augenhöhe und diesmal war es nicht anders. Beide Mannschaften begannen den ersten Satz hoch konzentriert aber keiner Mannschaft gelang es sich abzusetzen. Beim Stande von 10:10 im ersten Satz gab es eine Schrecksekunde für Limbach da Preis Sebastian verletzt das Feld verlassen musste. Eine Knöchelverletzung vom letzten Spieltag zwang Ihn leider auf die Bank. Rainer Bonn nahm seine Position ein. Der Satz verlief ausgeglichen. Johannes Müller konnte den Gegner immer wieder mit krachenden Angriffsschlägen in seine Grenzen weisen. Der Satz ging in die Endphase und Limbach behielt die Nerven. Mit 25:23 konnte der erste Satz eingefahren werden. Im zweiten Satz das gleiche Bild. Auge an Auge bis zum Satzende. Jonas Friedrich kam zwischenzeitlich um im Angriff für mehr Druck zu sorgen. Beide Mannschaften hatten mehrere Satzbälle doch Limbach entschied auch den zweiten für sich. Mit 30:28 ging man mit 2:0 in Führung. Im dritten Satz wollte Limbach schnell die Entscheidung erzwingen aber Quierschied lies nicht nach. Die Führung wechselte wie in den beiden vorangegangenen Sätzen hin und her und es wurde wieder ein knappes Ende. Mit 27:25 konnte Limbach schließlich die Partie mit 3:0 für sich entscheiden und fuhr die dritte Meisterschaft in der Verbandsliga seit 2005 ein. Ein Vorteil für Limbach war, wie auch die ganze Saison schon, die starke Bank der Auswechselspieler. Jede Position war doppelt besetzt. Somit konnten Ausfälle immer wieder kompensiert werden. Die Mannschaft sagt allen Fans und Freunden des TV 06 Limbach danke für die Unterstützung in der Saison. Ein besonderer Dank geht an den Abteilungsleiter Christian Reith für die Planung und Organisation der Spielrunde und an den Spielertrainer Christian Skrotzki für die nicht immer einfache Arbeit mit der ersten. (Viele Häuptlinge, wenige Indianer).

Am 06.04. stehen noch die Pokalfinals im Landespokal an. Im Halbfinale trifft man auf die DJK SB-Rastpfuhl.

 

 

Für den TV06 Limbach spielten,
Christian Skrotzki, Rainer Bonn, Matthias Rother, Ralf Prinz, Rouven Edinger, Jonas Weber, Jonas Friedrich, Johannes Müller, Lukas Hoffmann, Felix Reinhardt, Simon Guennewig, Sebastian Preis

 

111 Sportabzeichen

Termine

Sa Nov 25 @15:00 - 07:00PM
VO: TV Limbach Damen 2 - Heimspiel
Last month November 2017 Next month
M T W T F S S
week 44 1 2 3 4 5
week 45 6 7 8 9 10 11 12
week 46 13 14 15 16 17 18 19
week 47 20 21 22 23 24 25 26
week 48 27 28 29 30

Besucht uns auf

TV Limbach Facebook Seite

youtube